Vagus-Nerv und Verdauungsbeschwerden

Vagus-Nerv und Verdauungsbeschwerden

Das autonome Nervensystem (ANS) ist der unsichtbare Dirigent, der lebenswichtige Funktionen in unserem Körper regelt. Es besteht aus drei Hauptakteuren: dem sympathischen, dem parasympathischen und dem enterischen Nervensystem. Diese Triade arbeitet Hand in Hand, um alles von der Verdauung bis zur Herzfrequenz zu steuern. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem enterischen Nervensystem (ENS), unserem "Bauchhirn", das die Magen-Darm-Aktivitäten eigenständig lenkt. Die Verbindung zwischen Gehirn und Darm wird maßgeblich durch den Vagusnerv, den Star des parasympathischen Systems, hergestellt. Er koordiniert die Ausschüttung von Verdauungsenzymen, regelt die Darmbewegungen und unterstützt entzündungshemmende Prozesse.

 

 

 

Unser Körper und insbesondere das Magen-Darm-System reagieren ständig auf eine Vielzahl von internen und externen Einflüssen. In Zeiten von Krankheit etwa priorisiert der Körper die Verteilung seiner Ressourcen, um den Bedarf des am stärksten betroffenen Bereichs zu decken. Dieses sensible Gleichgewicht kann durch chronische Erkrankungen gestört werden, was oft zu einer Dysfunktion des ANS führt.

 

 

Stress ist ein weiterer Faktor, der unser ANS herausfordert. Ob bei geistiger oder körperlicher Anstrengung, das sympathische Nervensystem tritt in Aktion und versetzt unseren Körper in einen Zustand erhöhter Bereitschaft. Gleichzeitig müssen Aufgaben wie die Verdauung, die in Ruhephasen vom parasympathischen und enterischen System gesteuert werden, zurückstehen. Dies verdeutlicht, wie ein Wechsel zwischen Aktivität und Entspannung die Flexibilität unseres Körpers im Umgang mit täglichen Herausforderungen widerspiegelt. Ein ausgewogener Vagus-Tonus und eine gute Stressresistenz sind Zeichen einer gesunden ANS-Funktion.

 

Zahlreiche Faktoren, wie ständige Sorgen um die Zukunft, Nervosität, Hektik, Ungeduld oder das Arbeiten ohne Pausen, können das sympathische Nervensystem überaktivieren und somit die Funktion der anderen Systeme, einschließlich der Verdauung, beeinträchtigen. Dies führt zu einem verminderten Vagus-Tonus und einer geringeren Stressresistenz. Nicht selten verbessern sich Beschwerden während des Urlaubs oder am Wochenende, wohingegen sie nach einem langen Arbeitstag oder unter anhaltendem Stress zunehmen können. Eine solche Zunahme von Beschwerden zum Tagesende könnte auf eine Dysfunktion des autonomen Nervensystems hindeuten.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie diese Zusammenhänge Ihre Gesundheit beeinflussen können, oder sich für unser Therapiekonzept interessieren, zögern Sie nicht, einen Termin zu vereinbaren.

 

 

Zurück zum Blog