Gesunde Ernährung für einen starken Darm

Gesunde Ernährung für einen starken Darm

 

Ballaststoffe haben positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Ballaststoffe sind in Lebensmitteln wie Leinsamen, Nüssen und Flohsamenschalen enthalten. Kohlenhydrate aus Obst und Gemüse gehören nicht zu den klassischen Ballaststoffen. Weitere Informationen zu ihren positiven Effekten finden Sie in meinem anderen Blogbeitrag

 

 

Flohsamenschalen - Höchster Ballaststoffgehalt (85 g pro 100 g, eigenes Bild aus EDEKA):

Nur maximal 5-6 Teelöffel pro Tag, verteilt auf mehrere Einnahmen, erfüllen spielend die Anforderungen der Leitlinien für ballaststoffreiche Ernährung (20-30 g/Tag) für ein gesundes Darmsystem und einen gesunden Körper. Einfach und effektiv!

 

 

Mein Frühstück ist ein gutes Beispiel für eine ballaststoffreiche Mahlzeit. Es besteht aus einer Schale Haferflocken, Leinsamen, laktosefreiem Joghurt und etwas Zucker. Die Haferflocken und Leinsamen sind reich an Ballaststoffen, die zur Förderung einer gesunden Verdauung beitragen können. Der laktosefreie Joghurt ist eine gute Quelle für probiotische Bakterien, die das Gleichgewicht der Darmflora unterstützen können.

 

 

Eine ballaststoffreiche Ernährung soll die Stuhlmasse erhöhen, ohne Darmbeschwerden zu verursachen. So kann man die Effekte dieser Ernährung überwachen. Bei Unverträglichkeiten, insbesondere bei starken Blähungen, empfehle ich, sich auf das Reizdarmsyndrom untersuchen zu lassen. In meinem anderen Blog erfahren Sie mehr darüber, warum Menschen die ballaststoffreiche Ernährung nicht vertragen.

Zurück zum Blog